Radsport
Rad Renn Club Diessenhofen

Unsere Ziele: Das haben wir vor ...

Geschichte und Vereinsziel

Geschichte

Der Rad Renn Club Diessenhofen wurde 1963 unter dem Namen RRC Schlatt ins Leben gerufen.
Anlass zu dieser Vereinsgründung war der Schweizermeistertitel des Profis Robert Hintermüller.
In zwei Etappen erfolgte die Umbenennung des Vereins zum heutigen Namen. Der RRC und das
Auffahrtskriterium sind ein fester Bestandteil in der Region Diessenhofen.

Veranstaltungen

Der RRC Diessenhofen ist in der glücklichen Lage, die Arbeit im Verein auf viele Schultern 
verteilen zu können. Immer wenn es um die Organisation von Anlässen und Festivitäten geht,
kann auf bewährte und erfreulicherweise auch vermehrt auf jüngere Kräfte zurückgegriffen werden.
Dadurch werden die Jungen langsam an neue Aufgaben herangeführt und können an der Seite
der routinierten Ressortchefs Erfahrungen sammeln. Der RRC Diessenhofen darf auch auf eine 
grosse Schar von treuen Helfern zurückgreifen, wenn es darum geht, eine Veranstaltung 
reibungslos durchzuführen. Diesen Leuten ist es zu  verdanken, dass das Auffahrtsrennen seit
über 40 Jahren ohne Unterbruch stattfinden konnte und der GP Stammertal, der in loser Folge
ausgetragen wird, ebenfalls auf eine langjährige Tradition zurückblicken kann.

Geselligkeit

Mit dem alljährlichen Helferfest bedankt sich der RRC jeweils für die grossartige Unterstützung.
Im Winter finden zahlreiche gesellige Anlässe für Vereinsmitglieder und Freunde des RRC statt.
Die polisportive Wintermeisterschaft und das Skiwochenende gehören zu den Höhepunkten in 
der kalten Jahreszeit. Ebenfalls nicht mehr wegzudenken ist der Grillplausch am Untersee, der
jeweils vor den Sommerferien stattfindet. Bei allen diesen Aktivitäten steht die Geselligkeit
und die Pflege der Kameradschaft im Vordergrund. 

Fitness + Tourenfahren

Zurzeit werden keien organisierten Tagestouren durchgeführt. Ausfahrten werden von 
den Mitgliedern spontan organisiert die aber in regelmässiger Ausführung gepflegt werden.
Höhepunkt ist jeweils eine dreitägige Ferientour, die uns regelmässig an entlegene Orte führt.

Rennsport

Immer wieder konnten Rennfahrer des RRC im In  und Ausland schöne Erfolge feiern. Dies ist
das Resultat einer gezielten Nachwuchsförderung. Erfahrene und ehemalige Rennfahrer sowie
ausgebildete J & S Leiter führen die jungen Sportler sorgfältig in die Geheimnisse des Radsportes
ein. Durch den Besuch von Weiterbildungskursen bleiben die Leiter immer auf dem neusten Stand.
Die grössten Erfolge der RRC Rennfahrer in den letzten Jahren waren sicherlich die 
Schweizermeistertitel von Gregor Gut bei den Junioren 1996, und von Lukas Inderbitzin in der 
Anfängerkategorie 1999. Der bekannteste Rennfahrer des RRC in den letzten Jahren war
sicherlich Marcel Strauss (Team Gerolsteiner), der seine Karriere aber Ende 2007, nach
9 Jahren Radsport auf höchster Ebene,  beendet hat. Eine grosse Gruppe mit jungen
Rennfahrern arbeitet daran, vielleicht einmal in die Fussstapfen von Marcel zu treten.

Information

Die gegen 150 Vereinsmitglieder erhalten viermal im Jahr die Vereinszeitung «Zielstrich». 
Mit diesem Heft werden die Mitglieder über das aktuelle Geschehen im RRC informiert. 
Mit Berichten aus dem Vereinsleben werden die zu Hause gebliebenen Personen zum
Mitmachen animiert.
Neu ab 2014 werden News-Letter auch per Mail an die Mitglieder versendet und für 
diejenigen die kein Internet haben auf Wunsch per Post geliefert